Trefferliste – welche Plätze werden geklickt?

Muss es denn unbedingt Platz 1 bei Google sein?  Reicht es auf der ersten Trefferseite (im Fachjargon SERP: Search Engine Results Page) zu landen? Gibt es da einen riesigen Unterschied? Ja, den gibt es – wenn man sich auf die Zahlen und Studien der letzten Jahre verlässt. Das sind die Studien und Untersuchungen, die ich zu diesem Thema gefunden habe:

Cornell-Studie  (2004)

In ihrer Experimental-Studie “Eye-Tracking Analysis of User Behavior in WWW Search” habem Lauren Granka und ihre Kollegen von der Cornell Universität in den USA knapp 400 Suchanfragen von 36 Studenten ausgewertet.  Dazu wurden die Studenten nach der Suche befragt und ihre Augenbewegungen ausgewertet.

Die Ergebnisse der Cornell-Studie in einer Grafik (Quelle: http://www.seoresearcher.com/)

Die Ergebnisse der Cornell-Studie in einer Grafik (Quelle: http://www.seoresearcher.com/)

Die Studie zeigt ganz deutlich, dass die Reihenfolge der Trefferliste in extrem hohem Ausmaß Einfluß auf das Klickverhalten hat. Bei 96% aller Suchanfragen schauten sich die Teilnehmer nur die erste Trefferseite an, kein einziger blätterte die Trefferliste bis zur vierten Seite vor.

Platz 1 und 2 liegen zwar nahe beieinander, was die Aufmerksamkeitsspanne betrifft. Beim Klicken liegt aber Platz 1 mit deutlich über der Hälfte der Zugriffe deutlich vorne.

Sherman/Enquiro: Das F-Schema (2005)

Die Eye-Tracking-Studie der Marketing-Agenturen Enquiro und Did-It hat Googles “Goldenes Dreieck” entdeckt. Die meisten Besucher scannen die Trefferliste in einem F-förmigen Schema – dabei haben alle Teilnehmer den Bereich in der oberen linken Ecke  angeschaut – das goldene Dreieck also.

Hier schauen alle User hin: Das Goldene Dreieck (Quelle: enquiro.com)

Hier schauen alle User hin: Das Goldene Dreieck (Quelle: enquiro.com)

Die AOL-Zahlen (2006)

Die Auswertung der AOL-Zahlen sind die populärsten Argumente für Platz 1 im Web. Ein Zufall, oder besser gesagt ein Unfall, hat zu diesen interessanten Aufschlüssen geführt: Ein Original-Auszug aller Suchanfragen bei AOL war für kurze Zeit im Netz veröffentlicht. Insgesamt konnten 9 Millionen Suchanfragen und 5 Millionen Klicks ausgewertet werden. Hier die Ergebnisse:

Platz 1 ist entscheidend - das zeigen die AOL-Daten

Platz 1 ist entscheidend - das zeigen die AOL-Daten

Die Daten zeigen, die große Überlegenheit von Platz 1. 42, 3 % der User klicken ihn an, nur noch knapp 12 % entscheiden sich für Platz 2 und noch 8,5 % für Platz 3. Interessanterweise liegt Platz 10 ganz knapp vor Platz 9. Was aus der Grafik nicht ersichtlich wird, ist, dass 90% des Traffics auf der ersten Seite bleibt.

Pan et al (2007)

Unter dem schönen Namen “In Google We Trust: Users’ Decisions on Rank, Position, and Relevance” haben Bing Pan und seine Kollegen bei einer Eyetracking-Studie nachgewiesen, dass die Probanden lieber auf die ersten Ränge klickten als auf die folgenden – sogar wenn die Treffer auf den ersten Plätzen weniger relevant waren.

Die Abweichungen in der Verweildauer zwischen Platz 1 und 2 sind nicht so groß, wie die Klickrate.

Die Abweichungen in der Verweildauer zwischen Platz 1 und 2 sind nicht so groß, wie die Klickrate.

Wunderman (2007)

Where do the clicks go?” fragten sich die Experten der Agentur Wunderman und kamen – wohl auf Basis ihrer Kundendaten – zu dieser Antwort:  Platz 1 der Trefferliste liegt ganz vorne, dann folgt der erste Treffer der Anzeigen, die oberhalb eingeblendet werden.

Auch mit Anzeigen, Rang 1 bleibt auch bei den Klickzahlen mit großem Abstand Gewinner

Auch mit Anzeigen, Rang 1 bleibt auch bei den Klickzahlen mit großem Abstand Gewinner.

Eye tracking and online search: Lessons learned and challenges ahead (2008)

Im Zentrum dieser Studie – bei der wieder U.S. Studenten als Probanden hinzugezogen wurden – stand der Vergleich zwischen dem Klickverhalten bei den SERPs von Google und Yahoo. Große Abweichungen wurden nicht festgestellt – interessant ist die Feststellung, dass die User lieber die Suchanfrage verändern, wenn sie die gewünschte Information nicht finden, statt auf der Trefferseite weiter zu blättern.

FAZIT

Bis auf die AOL-Zahlen sind die Studien methodisch nicht besonders hochwertig – vor allem die geringe Suchanfragen-Anzahl und die sehr einseitige Zusammensetzung der Probanden ist sicher problematisch. Erstaunlich ist jedoch die hohe Übereinstimmung der Ergebnisse. Was ich besonders interessant fand:

  1. Es gibt ein unerschütterliches Vertrauen in die Sortierung der Trefferliste
  2. Aufmerksamkeit und Klicken korrelieren nicht unbedingt – Eytracking-Ergebnisse sind mit gewisser Vorsicht zu bewerten.
  3. Ja, es muss Platz 1 sein.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, welchen Einfluß die Bilder, Videos und  Einblendungen der Universal Search auf das Klickverhalten haben.

http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/jamespot_48.png

22 Kommentare zu “Trefferliste – welche Plätze werden geklickt?”

  1. Anatoli B.  on April 22nd, 2010

    hat jemand eine Ahnung warum Platz 10 immer etwas besser besucht ist als die Plätze davor ?

  2. saim.alkan  on April 22nd, 2010

    Ich gehe davon aus, dass der Anwender bevor er den Button zur nächsten Ergebnisseite klickt das 10. Suchergebnis noch intensiver betrachtet und dann klickt….

  3. bjoernschaller  on April 24th, 2010

    Die Studien sind aus den Jahren 2004 und 2005. Die Anzeige der Suchergebnisse haben sich durch die Universal-Search aber geändert. Gibt es irgendwo aktuelle Studien zum Klickverhalten?

  4. saim.alkan  on April 24th, 2010

    @bjoern Ich habe noch keine gefunden. Vielleicht starte ich noch einen Test? Oder einige SEOs schliessen sich zusammen, tuefteln die Bedingungen aus und fuehren die Tests mit 20 Probanden durch… Da kommen wir schnell auf eine nette Zahl von Ergebnissen???

  5. shoppingzweinull  on April 24th, 2010

    Eine sehr gute Studie zum Thema Universal Search stammt von usability.de http://www.usability.de/publikationen/studien/goodbye-golden-triangle.html

  6. Patrick Konrad  on April 25th, 2010

    Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Klickrate auf Platz 1 eher in Richtung 60-70% gehen – kommt aber immer auf die Keywords drauf an. Sucht man nach einem Brand, entfallen locker >90% der Klicks auf den Brandname, wenn er auf Platz 1 steht. Ebenso haben wir Keywords, bei denen die Klickrate auf Platz 2,3 und 4 (!) nahezu identisch ist. Das sind dann User, die viel recherchieren und sind nicht mit dem erstbesten Ergebnis zufrieden geben – Stichwort: Shopping ;)

    Die Zahlen oben sind echt veraltet und können mitlerweile nur noch als schematische Darstellung dienen…

  7. saim.alkan  on April 25th, 2010

    @Patrick Konrad – Meine Einladung steht. Würde gerne unter abgestimmten Bedingungen eine aktuelle Studie erstellen….

  8. Suchmaschine Position Klicks  on April 26th, 2010

    [...] fasste vor wenigen Tagen die Resultate unterschiedlicher Auswertungen zusammen. Leider sind die Beispiele alle ein wenig betagt, trotzdem ein sehr lesenswerter [...]

  9. Top Webmarketing Links der letzten Woche (KW17/2010)  on April 26th, 2010

    [...] Trefferliste – welche Plätze werden geklickt? (seo-gold.de) [...]

  10. Die Trefferliste mit Universal Search – Welche Plätze werden geklickt? | seo-gold.de  on April 26th, 2010

    [...] ersten Teil “Trefferliste – welche Plätze werden geklickt” habe ich ja die Studien zusammengetragen, die das User-Verhalten auf den Trefferseiten von Google [...]

  11. Stellen  on Mai 1st, 2010

    Dh. SEO’ ‘s haben weiter genug zu tun :-) Platz 1+2+3 muss wohl doch sein, dann muss man halt andere ‘weniger’ umkämpfte keywords nehmen IMHO

  12. Google Snippets – behalten Sie Ihre description-Tags im Blick! | seo-gold.de  on Juli 1st, 2010

    [...] trotzdem nicht so häufig angeklickt. Ein Grund dafür kann die Darstellung Ihrer Seite in der Trefferliste sein – dieser kleine Bereich (“snippet“) entscheidet häufig über klicken oder [...]

  13. T Shirts bedrucken  on August 13th, 2010

    Frage: gibt es irgendwelche Studien zum Klickverhalten, wenn man Adwords geschaltet hat + auf den Toprankings in den organischen Ergebnissen steht? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht, was ist sinnvoll?

  14. saim.alkan  on August 14th, 2010

    @T Shirts bedrucken: Wenn Du Dir die Wundermann Studie von 2007 (im Post) anschaust, siehst Du, dass die Anzeigen in der rechten Spalte ungefähr einer Postion 5 der organischen Suchergebnisse enstprechen. Die obersten Anzeige über der Trefferliste wird häufiger angeklickt als der 2. Platz der organischen Liste.

  15. messebau  on November 13th, 2010

    es kommt nicht zuletzt auch auf das Gesuchte an. Im Messebau z.B. kostet eine professionelle Dienstleistung sehr viel Geld. Auf den vorderen Plätzen verbergen sich viele kleine Marketingunternehmen, die entsprechende Begriffe besetzen, aber teilweise nicht einmal die Kern-Leistungen selbst erbringen können. Die großen Unternehmen folgen erst auf zweiten und dritten Seiten. Erfahrene Sucher in der Branche wissen das und verhalten sich anders als Studenten. Offline Erfahrungen und Marktkenntnisse beeinflußen hier das Klickverhalten etwas verstärkt und manchmal kann es sogar besser sein, eben nicht vorne zu stehen.

  16. saim.alkan  on November 18th, 2010

    Hallo, das ist ein interessanter Aspekt, den ich sicher aufgreifen werde, wenn ich darf. Fast alle Studien kommen zu demselben Ergebnis: User blättern nicht in den Trefferlisten, sondern starten lieber eine weitere Suche. Klar, die Studien gehen immer von eher allgemeinen Suchern aus, die nicht unbedingt nach fachspezifischen Infos suchen, deswegen gibt es durchaus Abweichungen und das, was Sie beschreiben ist ja ein sehr schönes Beispiel dafür. Vielen Dank!

  17. Das seo-gold Jahr 2010 | seo-gold.de  on Dezember 22nd, 2010

    [...] Platz 1: Trefferliste – welche Plätze werden geklickt? [...]

  18. Neues von der Trefferliste: Welche Positionen werden geklickt? | seo-gold.de  on Mai 12th, 2011

    [...] die Top-Position? Das ist nicht so ganz einfach zu beantworten. Dazu habe ich in dem Beitrag “Trefferliste welche Plätze werden geklickt“  die wichtigsten Ergebnisse der Studien und Untersuchungen  zusammengetragen. Jetzt gibt [...]

  19. NOELLEMelendez19  on August 6th, 2011

    I had a dream to begin my organization, but I didn’t have enough of money to do it. Thank heaven my close friend recommended to take the mortgage loans. Hence I took the collateral loan and realized my desire.

  20. T-Shirt-Druck.com  on August 22nd, 2011

    Ich denke das sich das Goldenen Dreieck in Zukunft wieder verändern wird. Die Einblendung der zig Googledienste (Places & Co.) wird den User wieder vermehrt in den mittleren Bereich locken.

  21. Florian  on Juni 5th, 2012

    Kennt ja jeder von sich selbst. Geklickt werden nur die ersten 1-3 Treffer. Den Rest schau ich mir nur an wenn ich dort nichts finde.

  22. Stephan Seiler  on Februar 3rd, 2013

    Das Ziel muss also klar die Position 1. in den SERPS sein.


Kommentare