HTML5 und SEO – Schwerpunkt auf Inhalte?

Noch ist HTML5 in einer heißen Entwicklungsphase, die Empfehlung von Seiten des World Wide Web Consortiums wird Ende diesen Jahres erwartet – einige sehen allerdings Verzögerungen voraus. Während Kritiker vor allem darauf hinweisen, dass noch einige Jahre ins Land gehen werden, bevor sich der neue Standard tatsächlich durchsetzt, weisen andere darauf hin, dass der Prozeß durch den Einsatz von Google für HTML5 sich sicher beschleunigt.

Und tatsächlich auf der bis heute stattfindenden  Google-Entwicklerkonferenz macht Google eindrücklich deutlich, dass man dort voll auf HTML5 setzt: Das WebM-Projekt hat Google initiiert um in Zusammenarbeit mit einflussreichen anderen Unternehmen (u.a. firefox und adobe) ein Video-Standard zu entwickeln. Im Video-Bereich scheint sich HTML5 jetzt also eindeutig durchzusetzen.

Für Suchmaschinenoptimierer wird HTML5 sicher Schwerpunkte verschieben, interessant ist die Einführung neuer Strukturelemente, die auch inhaltliche Bezüge darstellen können. Hier ein paar Beispiele:

  • section: Eine Sektion ist ein Berich mit zusammenhängendem Inhalt – meist mit einem Kopf- und Fußbereich.
  • article: bezeichnet eine in sich abgeschlossenen Inhaltseinheit, wie z.B. Nachrichtenartikel, Blog- oder Foreneinträge .
  • aside: bezeichnet einen Bereich der Seite, der thematisch mit dem Inhalt zusammenhängt. Das können Verweise wie z.B. “ähnliche Artikel” sein.
  • figure: kennzeichnet sichtbare Zusatzinformationen, wie etwa Bildunterschriften.
  • footer: Im Fußbereich gibt es vor allem Informationen über den Inhalt eines Bereichs. Autor, Veröffentlichungsdatum, Infos zum Copyright uvm.
  • header: Im Header sind einleitende Inhalte, wie z.B. Überschriften oder Versionsdaten zu finden.
  • nav:  zeigt einen Bereich an, wo mehrere inhaltlich zusammenhängende Links zu finden sind.

Damit kann eine Suchmaschine auf Grundlage des Quelltextes auch auf inhaltlicher Ebene die Bereiche der Website unterscheiden. Was sicher dazu führt, dass Google für die einzelnen Bereiche der Website neue Bewertungen für die Relevanz entwickelt. So kann ich mir z.B. vorstellen, dass ein Keyword, das in einem Bereich, die als “nav” ausgewiesen sind, bei der Gewichtung weniger Einfluss hat, als z.B. als Link in einem inhaltlich sehr wichtigen Bereich wie z. B. “Artikel“.  Ich stimmer hier mit Eric Kubitz von SEO-Book.de zu:

Gute Inhalte werden – auf lange Sicht – eine noch stärkere Rolle spielen.

Und ergänze noch, dass das Verfassen von SEO-Texten noch eine neue Dimension dazu bekommt: Die optimale Aufteilung der Keywords, Inhalte und Informationen auf die einzelnen HTML5-Elemente.

http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stumbleupon_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/reddit_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/dzone_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blinklist_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/blogmarks_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/furl_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/newsvine_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/magnolia_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yahoobuzz_48.png http://www.seo-gold.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/jamespot_48.png

13 Kommentare zu “HTML5 und SEO – Schwerpunkt auf Inhalte?”

  1. Webstandard-Blog  on Mai 20th, 2010

    Auch wenn die Entwicklung & zunehmenden Verbreitung von HTML5 unverkennbar ist, wird HTML5 so lange die IE-Versionen ohne HTML5-Support relevant sein werden, die aktuellen Standards nicht ablösen können. Bei kleineren Projekten ist dies vor allem aufgrund von JavaScript-Lösungen sicherlich eher weniger das Problem, bei großen umfangreichen Projekten muss man sich überlegen ob man diesen “Overhead” zugunsten von HTML5 und den angebotenen Features in Kauf nimmt.

  2. Webnews #11: HTML5, CSS3, I/O, SEO & Eulen | Andi Licious' Blogosphäre  on Mai 21st, 2010

    [...] (auus Berlin) über Google’s Image-Keyword-Tracking. Dank HTML5 der Schwerpunkt auf Inhalt? Mehr Asche durch bessere Shoptexte. Da hast’ n Schatten. Geld im Web verdienen, für die [...]

  3. Martin Schneyra  on Mai 21st, 2010

    Einen Anfall krieg ich hier!

    “Gute Inhalte werden – auf lange Sicht – eine noch stärkere Rolle spielen.”

    Falsch! Inhalte sind heute – und waren schon immer – das wichtigste auf einer Webseite. Punkt. Alles andere ist gequirlte Scheiße die von irgendwelchen Menschen kommt die anderen Menschen Geld aus der Tasche ziehen wollen.

  4. saim.alkan  on Mai 21st, 2010

    @Martin – Autsch – Deftige Sprache.

    Der Post deutet nur darauf, daß für Google die Möglichkeiten zunehmen Content zu erkennen und deshalb der Einfluss des “guten” Content zunimmt.

    In sofern stimme ich Dir zu – Content war schon immer wichtig.

  5. Jannis  on Mai 22nd, 2010

    Klar war Content immer wichtig und wird es auch immer bleiben.
    Richtig ist auch, dass die Qualität immer mehr bewertet werden wird. Keywort überladene Seiten werden schon lange von Google erkannt und führen nicht zu besseren Rankings.
    Ich denke, dass guter Content noch einen ganz banalen Zweck erfüllen sollte. Er muss für den jeweiligen Besucher einer Webseite informativ sein. Denn das ist es ja, was ihn auf der Seite hält. Schlechter Content bedeutet doch gleichzeitig hohe Absprungraten. Das wiederum wird von Google negativ bewertet. Fazit ist also, guter Content ist wichtig und convertiert einen Besucher zu einem Kunden.

  6. saim.alkan  on Mai 23rd, 2010

    @jannis Stimme ich zu!

  7. schwerpunkt » Twitter Trends  on Mai 23rd, 2010

    HTML5 und SEO:…

  8. Maxus  on Mai 26th, 2010

    content is king und das ist ja auch richtig so, immer mehr seiten die nur zu seo zwecken sinnlosen text zusammenfassen oder übersetzten sind für den nutzer schlecht und sollten von google durchaus abgestraft werden. wenn html5 hier hilft ist das doch perfekt.

  9. Wie wichtig ist Content für SEO? | seo-gold.de  on Mai 31st, 2010

    [...] bei dem Artikel “Html 5 und SEO – Schwerpunkt auf Inhalte” in den Kommentaren eine grundsätzliche Diskussion über die Bedeutung von gutem Content [...]

  10. Top 10 der Woche 20/10 « Wochenrückblicke  on Juni 23rd, 2010

    [...] HTML5 und SEO [...]

  11. Maty  on Mai 15th, 2011

    @Martin Schneyra: jep, das sehe ich auch so


Kommentare